Freitag, 12. Februar 2016

Cannes: Sogar noch Restaurants für die Menschen von hier


Luc: Stolz auf die Familientradition
Seit 1935 gibt es Cannes (in der Rue Meynadier Nummer 80) ein Restaurant für die Leute von hier: "Aux Bons Enfants". Luc, der heutige Chef weist zurecht mit dem Finger auf seine Vorfahren. "Cuisine de famille" steht auf dem alten Foto zu lesen und so ist es auch heute noch.
Zudem eines der wenigen Restaurants, in denen man während der Filmfestspiele oder der Gewerbe-Immobilienmesse MIPIM nicht die Preise erhöht, also
meist mindestens einfach verdoppelt. Bis heute hat das Restaurant keinen Telefonanschluß, "einfach weil sowieso immer voll ist" - natürlich gebe ich Ihnen die Handynummer von Luc nicht weiter. Und bis heute wird Plastikgeld nicht akzeptiert. Ein Geldautomat ist aber ganz in der Nähe.

Einfache, ordentliche und reelle Familienküche "Aux Bons enfants"
Einen Eingang daneben befindet sich das damengeführte "La Farigoule", in dem ich mittags schon ein paarmal gegessen habe. Reservierungen für mehr als vier Personen werden nicht angenommen. Klein, eng aber eine gute Adresse, wenn man mit den Stammgästen aus der Altstadt ins Gespräch kommen will und - etwas übertrieben - es Ihnen nichts ausmacht, praktisch in der Küche zu essen. Das Farigoule hat sich zum Treffpunkt vieler Journalisten entwickelt, weil die scheinbar eh nie zuhause sind und hier eine Art Familienanschluß suchen und finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf Ihre Anregungen. mh