Donnerstag, 11. Juni 2020

Magali's Glücksorte an der Côte d’Azur


Kommunikation und Information comme il faut

Sie wissen nicht, was Ihnen alles entgeht, wenn Sie ohne dieses Buch an die Côte d’Azur fahren. Man merkt: Hier schreibt jemand, die sich auskennt, die dort lange gelebt hat und die Sie nicht einfach an jenen Orten „absetzt“, über die Sie sowieso schon alles in jedem normalen Reiseführer gelesen haben. Wie wichtig solche Informationen aus erster Hand sind, merke ich, als ich Covid-19-bedingt im Midi festhänge und einen Spaziergang zur Anzeigetafel vor der Mairie unseres Dorfes mache. Im Februar ging ein Hund** verloren…aber das war es auch schon. Mit diesem Buch können Sie eine informative Augenreise an die Côte machen, auch wenn Sie in diesem Jahr garnicht hinfahren*.

Natürlich führt dieses sehr persönliche Buch dazu, daß nicht jeder der Glücksorte der Magali Nieradka-Steiner tatsächlich auch für jeden anderen Leser ein Glücksort sein muß. Zum Beispiel das

„Bonheur des Cocottes“ in der Rue Lascaris in Nizza, in dem frau sich mit Bändern, Schleifen und vor allem Hüten, Hüten und Hüten glücklich fühlen kann. Immerhin gibt es dort für das andere Geschlecht Hosenträger in allen Farben und aus vielen Materialien. Zudem können die Männer ihre Phantasie spielen lassen, in diesem kleinen Raum, der dem Boudoir einer eleganten Halbweltdame des 19. Jahrhunderts nachempfunden ist. Natürlich heißt ein solcher Ort heute anders: Das sei ein Retro-Concept-Store, habe ich mir von meiner Madame sagen lassen. Und die Franzosen nennen es einfach einen "Love-Spot" und sehen


darüber hinweg, daß sie normalerweise garnicht der besonderen Freunde der Anglizismen sind.

Beantworten Sie einfach einmal ein paar der folgenden Fragen. Wenn Ihnen das auch nur zur Hälfte gelänge, brauchen Sie das Buch nicht zu kaufen – ansonsten ist es unverzichtbar. Also: Was hat es mit der „Vier-Uhr-Welle“ in Nizza auf sich? Wo hat der Japaner Jasuo Beppo seine Oase der Stille an einem sonst eher dröhnend lauten Ort gestaltet? Wo können Sie in einem Gehege mitten unter Wölfen übernachten? Wo können Sie sich Filmausschnitte mit Roberto de Niro, van Damme und James Bond an den Hauswänden der Drehorte ansehen? Wo können Sie mit der regulären Straßenbahn eine nächtliche Fahrt durch ein durch ein Freilichtmuseum machen? Wo haben sich Renoir, Matisse, Monet und Picasso getroffen? Wieviele richtige Antworten geben Sie mir? Eine oder doch zwei?

Anflug auf Nizza in den Landesfarben.
Über die weißen Alpen, die roten Esterel-Felsen und das blaue Mittelmeer.
Kann trotz "Flugscham" auch ein Glücksort sein
 
Da sehen Sie‘s! Also auf in die Buchhandlung. Nicht nur 80 Fragen, zu jedem Glücksort eine, könnte ich Ihnen stellen, sondern sogar 111, aber dann wäre der Droste Verlag in Köln und nicht in Düsseldorf.
_____________________________

 * Mit dem vielen gesparten Geld können Sie sich dann leicht zwei weitere Bücher leisten: Nieradka-Steiner's lesenswerte Darstellungen über Thomas Mann (Exil unter Palmen) und Franz Hessel (Der Meister der leisen Töne).
 ** Der Hund ist übrigens wieder da.

Magali Nieradka-Steiner: Glücksorte an der Côte d’Azur. 168 Seiten. Droste Verlag 15 €

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich auf Ihre Anregungen. mh